l'espace kil­ly

So­lai­se, Cug­nai und die Rou­te du Col

l'espace killyIch hät­te mir einen schö­ne­ren Tag ge­wünscht, um ein Bild vom Col de l'Iseran hin­ab nach la Dail­le zu ma­chen. Und so muss ich die di­gi­ta­le Bild­ver­ar­bei­tung bis an den Rand des Mög­li­chen trei­ben, um doch noch ein passables Fo­to aus die­sem Ge­biet zu er­hal­ten. «Man muss ja nun auch nicht über je­den Hü­gel schrei­ben», könn­te man mir vor­hal­ten, aber das Ge­biet am So­lai­se ist aus ver­schie­de­nen Grün­den in­ter­essant. U. a. rea­li­siert das Tal, das sich her­un­ter zieht nach Lai­si­nant, die Zu­fahrt zu der Ski­rou­te Cug­nai-Man­chet, zu der wir spä­ter noch kom­men wer­den. Der Man­chet Ex­press er­schließt wei­te­re stei­le aber nicht be­son­ders lan­ge Ab­fahr­ten.
l'espace killy*
Die Luft­seil­bahn zum So­lai­se ist nicht er­neu­ert, aber sie wird heu­te be­glei­tet von ei­nem kup­pel­ba­ren Ses­sel, der zu­dem nä­her am Ort star­tet, so­dass man nicht zur Gon­del lau­fen muss. Von dort füh­ren an­spruchs­vol­le Pis­ten zu­rück ins Tal und man hat mit der Pis­te S einen echt har­ten Bro­cken vor sich, wenn man will. Die stei­le Com­be Mar­tin er­reicht man von der Rhône-Alpes aus, kann aber auch einen der Übungs­lif­te am Orts­rand neh­men. Auf der an­de­ren Sei­te geht es da­für sehr viel ge­müt­li­cher zu. Am Gla­cier Ex­press und Ma­de­lei­ne Ex­press lie­gen die Pis­ten grün-blau und end­los breit vor dem Ski­fah­rer. Er­wäh­nens­wert ist auch die Tal­ab­fahrt, die Pis­te L, die sich auf ei­nem län­ge­ren Ab­schnitt der­art in ei­nem en­gen Täl­chen win­det, dass man bei gu­ten Ver­hält­nis­sen wie in ei­ner Half­pi­pe an den Sei­ten auf und ab fah­ren kann.
l'espace killy*
Dem So­lai­se ge­gen­über lie­gen Pis­ten, die über die Pass­stra­ße des Col de l'Iseran füh­ren, der um die­se Zeit Win­ter­sper­re hat. Wei­ter oben gibt es, auf fast 3000 m Hö­he einen Tun­nel, der über einen Schlepp­lift an­ge­bun­den ist und den Über­gang ins Nach­bar­tal er­laubt. Er hat heu­te an Be­deu­tung ver­lo­ren, seit­dem man die Ski­fah­rer mit ei­nem mo­der­nen Ses­sel­lift über den Berg fährt. Es ist ein über­aus selt­sa­mes Ge­fühl, wenn man oben auf dem Berg nicht mehr aus­steigt, son­dern wie auf ei­nem Ka­rus­sell hin­ten gleich wie­der hin­un­ter ge­fah­ren wird!