Megève - Domaine Évasion

Das Teilskigebiet Le Jaillet/Combloux

Le Jaillet/ComblouxIm Norden von Megève gibt es ein weiteres Skigebiet, das man von Rochebrune aus relativ zügig per Skibus erreicht. Die TC Jaillet erschließt einen sehr niedrigen Bergkamm, der die Verbindung mit Combloux herstellt. Keine 500 Höhenmeter beträgt die Talabfahrt. Wer in Combloux wohnt und die anderen Gebietsteile erreichen will, benötigt für die Rückfahrt einen weiteren Lift, den Ravine, der aber so lange läuft, dass man mit der letzten Bergfahrt der TC Jaillet noch nach Hause kommt. Man kann alternativ abends in Megève in den Bus steigen, der günstig ist, aber nicht kostenlos.

Le Jaillet/ComblouxDie Achse des Skigebiets bildet der TSD Pertuis, um den herum sich eine Reihe von Abfahrten gruppieren. Je nach Schneeverhältnissen sind sie mehr oder minder schwierig zu fahren, in der Tendenz aber eher leicht. Die roten Pisten werden wegen einiger weniger Steilstücke so ausgewiesen, über weite Abschnitte kann man es richtig krachen lassen. Vorteil der niedrigen Höhen ist, dass man sich unterhalb der Baumgrenze bewegt, was Romantikern entgegen kommt und solchen, die bei Nebel Schutz suchen.

Le Jaillet/ComblouxEine der schönsten Abfahrten bedient der leider sehr langsame TS Jouty. Es handelt sich um die rote Jorace, die etwas abgelegen durch den Wald führt. Die Porrez lässt sich entspannt fahren, allein die schwarze Grand Cerf, «Großer Hirsch», sorgt für etwas mehr Spannung: Hier sind Buckel der Grund für die Auszeichnung. Allen gemein ist eine Mindestbreite, die einen gewissen Abstand zum Nebenmann erlaubt, sowie ein großartiges Panorama an der Bergstation.

Le Jaillet/ComblouxEinen tollen Anblick bietet am späteren Nachmittag das Skigebiet von Mont Joly auf der anderen Talseite. Der Mont Blanc, heißt es, soll von hier am besten aussehen. An einem klaren Tag ist das sicher nicht falsch. Von den Talabfahrten nach Megève sind nur die blauen Pisten geöffnet und es ist ein echter Kampf gegen die Grasnarbe. Noch schärfer ist die Abfahrt hinunter nach Combloux, bei der man zunächst eine Straße überquert und abschnallen muss. Auf flachen, vereisten Wiesen geht es hinab. Der Schlepper macht 150 Höhenmeter, das zur Länge der Piste.