Der Arl­berg am 24.12.2006

Am Mug­gen­grat, da geht noch was!

MuggengratDass es Jah­re gibt, in de­nen die Be­trei­ber der Berg­bah­nen lie­ber das Ge­biet schlie­ßen als öff­nen wür­den, mag man ver­mu­ten, wenn man den Be­ginn des Win­ters 2006/07 be­trach­tet. Erst we­ni­ge Ta­ge vor Weih­nach­ten fällt so­wohl ver­wert­ba­rer Schnee als auch die Tem­pe­ra­tur auf einen Wert, der den Ein­satz von Schnee­ka­no­nen er­laubt.
*
Den­noch fin­den wir über Weih­nach­ten Pis­ten vor, die im We­sent­li­chen das Ge­samts­ki­ge­biet er­fah­ren las­sen. So er­gibt die Aus­wer­tung der Da­ten, die wir mit un­se­rem klei­nen GPS Emp­fän­ger auf­ge­zeich­net ha­ben, dass das Ge­biet 80 Pis­ten­ki­lo­me­ter bie­tet. Wenn man be­denkt, dass wir da­bei red­un­danz­freie Pis­ten­ab­schnit­te er­mit­teln, der kann er­mes­sen, dass wir bei ge­wöhn­li­chen Schnee­ver­hält­nis­sen nicht wirk­lich er­heb­lich mehr Ki­lo­me­ter zu­sam­men­ge­fah­ren hät­ten. Dem Un­ter­schied zwi­schen un­se­ren GPS Mes­sun­gen und den An­ga­ben der Berg­bah­nen ha­ben wir ei­ne ei­ge­ne Sei­te ge­wid­met.
*
Vom Ren­del im Süd­os­ten bis zum Ha­sen­sprung­lift im Nord­wes­ten sind nur die ex­po­nier­ten Stre­cken ge­schlos­sen. Zu­sam­men mit der ver­bes­ser­ten Bu­s­an­bin­dung nutzt man so im­mer noch einen sehr ab­wechs­lungs­rei­chen Ski­raum, der am Mug­gen­grat so­gar noch ei­ne span­nen­de Bu­ckel­pis­te im Rah­men ei­ner Tou­ren­ab­fahrt bie­tet, wie das kur­ze, lei­der im Schat­ten auf­ge­nom­me­ne Vi­deo zeigt. Am meis­ten lei­den in die­sen Ta­gen oh­ne­hin die Tou­ren- und Va­ri­an­ten­fah­rer, die ne­ben den Pis­ten nur ex­trem er­schwer­te Be­din­gun­gen vor­fin­den. Da­nach kom­men die An­fän­ger, die sich un­ter dem Be­griff «Ski fah­ren» si­cher et­was an­de­res vor­stel­len als das, was auf den har­ten, oft ei­si­gen Kunst­schnee­pis­ten jetzt noch geht. Je­den­falls stellt die ex­trem glat­te, ro­te 15 am Zür­ser­see­lift auch al­te Ha­sen ge­hö­rig auf die Pro­be. Ab 15 Uhr sind die Pis­ten weit­ge­hend leer.