GNavigia - OSM Da­ten On/Off­li­ne

Ti­le Ser­ver selbst ge­macht: OSM Da­ten auf dem Schlepp­top nut­zen.

Auf den vor­aus­ge­hen­den Sei­ten der Do­ku­men­ta­ti­on ha­be ich im­mer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, wie prak­tisch es ist, ei­ne ei­ge­ne Im­ple­men­tie­rung der Dar­stel­lung der OSM-Daten zu füh­ren. Un­ab­hän­gig­keit ist ein ho­hes Gut, auch wenn es er­kämpft wer­den muss. Le­sen Sie die­se Sei­te nicht, wenn Sie im­mer nur an ein­fachs­ten Lö­sun­gen in­ter­es­siert sind! Al­len An­de­ren sei ver­si­chert, dass das The­ma der Be­reit­hal­tung ei­ge­ner Da­ten nicht so schwer ist, wie es klingt. Oder auch nicht, wie man es sieht!

Im Prin­zip ist al­les ganz ein­fach. Sie nut­zen Deutsch­land, Frank­reich und/oder die Al­pen. Dann kön­nen Sie mit ei­nem ver­tret­ba­ren Auf­wand die Da­ten in ei­ne Da­ten­bank im­por­tie­ren, die Ka­cheln be­rech­nen und das Sys­tem so auf­set­zen, dass es die feh­len­den Ka­cheln wäh­rend der Aus­füh­rung nach­be­rech­net. Sie tun Gu­tes, sich und An­de­ren, denn Sie ha­ben die Da­ten stets griff­be­reit auf dem ei­ge­nen Rech­ner und be­las­ten die OSM-Ser­ver nicht mit Traf­fic. Zu­dem kön­nen Sie in be­grenz­tem Ma­ße Ein­fluss auf die Ge­stal­tung der Kar­te neh­men. Sonn­tags­knip­ser.de, üb­ri­gens nicht der ers­te Pro­gram­mie­rer der fo­to­gra­fie­ren kann, plant, ei­ne aus­führ­li­che Be­schrei­bung zu ver­öf­fent­li­chen. Al­ler­dings muss ich ihn noch da­von ab­brin­gen, die Li­nux-Vari­an­te der Ka­chel­be­rech­nung zu be­schrei­ben!

Der Ti­leSer­ver­Back­groun­dPro­vi­der wird heu­te zu­sam­men mit GNavigia aus­ge­lie­fert. Er er­for­dert ei­nen lo­ka­len Ti­le Ca­che, um die Zahl der Zu­grif­fe auf die OSM-Ser­ver klein zu hal­ten.

OSM: Kon­fi­gu­ra­ti­on des lo­ka­len Ti­le Ser­vers für Win­dows 7

Neh­men wir an, dass Sie die Ka­cheln tat­säch­lich wie be­schrie­ben er­zeu­gen konn­ten, dann müs­sen Sie nur noch den In­ter­net In­for­ma­tion Ser­ver (IIS) auf Ihrem Rech­ner ans Lau­fen brin­gen, da­mit Sie die lo­ka­len Da­ten ganz ana­log an­spre­chen kön­nen.

Log­gen Sie sich ein als nor­ma­ler Be­nut­zer (Stan­dard­be­nut­zer) und ge­hen Sie wie folgt vor:

  • Öff­nen Sie die Sys­tem­steue­rung (Start­but­ton -> Sys­tem­steue­rung).
  • Wäh­len Sie aus der Lis­te Pro­gram­me und Funk­tio­nen.
  • Wäh­len Sie im Rah­men links die Funk­ti­on Win­dows-Funk­tio­nen ak­ti­vie­ren oder de­ak­ti­vie­ren
  • Es wird nun das Ad­mi­nis­tra­tor-Kenn­wort er­fragt, Kenn­wort ein­ge­ben.
  • Im Dia­log Win­dows Funk­tio­nen den Kno­ten In­ter­ne­t­in­for­ma­ti­ons­diens­te öff­nen und die Un­ter­kno­ten.
    • Web­ver­wal­tungs­tools und
    • WWW-Diens­te aus­wäh­len (not­wen­di­ge Un­ter­kno­ten wer­den au­to­ma­tisch aus­ge­wählt)
  • OK Schalt­flä­che be­tä­ti­gen um die Win­dows Funk­tio­nen nach zu in­stal­lie­ren. Der Vor­gang dau­ert ein Weil­chen.
  • Sys­tem­steue­rung öff­nen und Ver­wal­tung be­tä­ti­gen (Start­but­ton -> Sys­tem­steue­rung -> Sys­tem und Si­cher­heit -> Ver­wal­tung)
  • Den Kno­ten In­ter­ne­t­in­for­ma­ti­ons­diens­te (IIS)-Mana­ger aus­wäh­len, dann rech­te Maustas­te -> Als Ad­mi­nis­tra­tor aus­füh­ren.
    • Im Fens­ter In­ter­ne­t­in­for­ma­ti­ons­diens­te (IIS) - Ma­na­ger links un­ter Ver­bin­dun­gen den Baum bis zum Kno­ten Default Web Si­te auf­klap­pen.
    • Rech­te Maustas­te auf Kno­ten Default Web Si­te und im Kon­text­me­nü den Menü­punkt Vir­tu­el­les Ver­zeich­nis hin­zu­fü­gen aus­wäh­len.
    • Im Dia­log­feld als Ali­as os­m_ti­le­ca­che ein­ge­ben und im Ein­ga­be­feld Phy­si­ka­li­scher Pfad den Ord­ner im Ti­le­ca­che Ver­zeich­nis aus­wäh­len, in dem die Maß­stab­s­stu­fen be­gin­nen.

    • Das sieht im Dia­log dann so aus:
    • Im Fens­ter In­ter­ne­t­in­for­ma­ti­ons­diens­te (IIS) - Ma­na­ger be­fin­det sich un­ter Ver­bin­dun­gen nun das neue vir­tu­el­le Ver­zeich­nis os­m_ti­le­ca­che
  • Ein ers­ter Test: Brow­ser auf dem Rech­ner öff­nen und fol­gen­de URL ein­ge­ben:
    http://lo­cal­host/os­m_ti­le­ca­che/0/0/0.png
Tra­gen Sie zu­letzt die rot mar­kier­te Zei­le mit ei­ner 9000er Num­mer un­ter Ba­sis­kar­ten in die Kon­fi­gu­ra­ti­on ein. Be­nut­zen Sie die Port­num­mer, die Sie zu­vor fest­ge­legt ha­ben. Ich muss­te auf min­des­tens ei­nem Rech­ner ein­mal boo­ten, um die Diens­te ab­schlie­ßend zur Aus­füh­rung zu be­we­gen.

Es gibt ...